Labels

Montag, 14. Januar 2013

Neues Jahr - neues Spiel


Alle Jahre wieder ist der Jahresanfang ein bisschen wie ein Neustart. Wir lassen die Altlasten des vergangenen Jahres hinter uns, blättern die Kalender zurück und starten mit unzähligen guten Vorsätzen ins neue Jahr.

Auch 2013 ist es wieder soweit. 

Auch auf Suzu-Mystyle kommt 2013 eine Veränderung zu. Wie ihr sicherlich schon bemerkt hab, ist es hier am Blog in der letzten Zeit ruhiger geworden. Das ist auf eine große private Veränderung zurückzuführen, die mich mein komplettes Leben und somit natürlich auch Suzu-Mystyle überdenken lies.

Ich erwarte mein erstes Kind, welches im Juli zur Welt kommen wird. :o)

Es ist ein absolutes Wunschkind, trotzdem werden sich viele Dinge für mich ändern (und die nicht immer zu meinem Vorteil). Unter anderem habe ich die letzten Wochen darüber nachgedacht, ob es Sinn macht, Suzu-Mystyle weiterzuführen. Wie es die Natur nun mal so will, werde ich in der nächsten Zeit meiner gewohnten Kleidergröße ordentlich entwachsen und – seien wir ehrlich – ziemlich unförmig aussehen *g*. Modetechnisch wird das eine echte Herausforderung. Auch, da ich beim Stöbern durch diverse Onlineshops (ich halte mich plötzlich in der Mami-Kategorie auf *waaahh*) entsetzt feststellen musste, dass Umstandsmode a) schweineteuer (und das Kleidungsbudget ist nun leider sehr überschaubar) und b) grottenhässlich ist. Zugegeben, es gibt einige wenige Ausnahmen – doch ich kapiere echt nicht, wie Designer auch nur eine Sekunde annehmen können, dass sich schwangere Frauen ab dem Zeitpunkt ihres Hormonflashes nur mehr in geblumte, gerüschte und absolut altmodisch und langweilig aussehende Teile hüllen möchten.

Natürlich ist mir bewusst, dass die Leserin eines Modeblogs an aktueller trendy Mode und nicht an Umstandsmode interessiert ist. Ich habe beschlossen, Suzu-Mystyle dennoch weiterzuführen.

Ich habe mein Kauf- und Modeverhalten generell überdacht und bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich nicht jeden Trend mitmachen muss. Seit ich regelmäßig Modeblogs aufsuche, bin ich ständig irgendwelchen Teilen nachgejagt die ich unbedingt haben "musste". Meist lagen sie aber nach 1-2 mal tragen schon wieder ziemlich schnell im hinteren Teil meines Schranks und wurden keines Blickes mehr gewürdigt. Ein wirklich gutes Gefühl hat es weder bei mir noch bei meinem Konto hinterlassen. Außerdem kann das meiner Meinung nach auch nicht der Sinn von Mode von Stilbewusstsein sein!!
Ich habe also für 2013 beschlossen, beim Einkaufen zuerst mein Hirn einzuschalten und erst dann meine Kreditkarte zu zücken.
Ich habe so viele tolle Teile in meinem Kleiderschrank und dieses Jahr werde ich versuchen Sie so oft als möglich einzusetzen und so viele verschiedene Kombinationsmöglichkeiten wie möglich damit zu kreieren.

Inwiefern sich Suzu-Mystyle verändern wird weiß ich noch nicht. Das Konzept aus Mode und Beauty bleibt auf jeden Fall erhalten (keine Sorge, ich „langweile“ euch ab heute nicht mit Gynäkologengeschichten und Babybrei-Kochrezepten *g*) Ich lasse es auf mich zukommen, schaue wohin es führt und hoffe meine treuen Leserinnen begleiten mich in dieses aufregende neue Jahr!

Alles Liebe! Eure Suzu

Kommentare:

  1. Ein Juli-Baby ist was gaanz gaanz tolles - sagt eine Juli-Mami.
    Lass es dir einfach gut gehen in der Schwangerschaft.
    Und wenn dir doch noch mal nach geblümten und gerüschten Sachen ist - bitte tragen, genießen und zeigen.

    Habe deinen Blog erst kürzlich entdeckt, und mir ging's mit deinen oft gezeigten Zign-Stiefeln genau so, wie Du es weiter oben beschriebst. Haben wollen! Jetzt! Und schön sind sie, und bequem und..hach ;-)
    Apropos Schuhe/Stiefel: die sind in der SS und in der ersten Zei danach gaanz gaanz wichtig für's Selbstwertgefühl: die passen immer!
    LG - Viollet

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch :) Ich freue mich riesig für dich! Die Schwangerschaft ist wirklich eine tolle Zeit (ok, es gibt auch Frauen, die gegenteilige Erfahrungen gamacht haben... aber ich kann fast nur positives berichten :)) Gleichzeitig kann ich deinen Klamottenfrust nur zu gut verstehen. Ich kann dir kleidungstechnisch den Tipp geben: Leggings (da gehen auch die normalen - man trägt sie dann halt unterm Bauch), ein Kleid drüber (da hast du ja sicher auch das ein oder andere im Schrank, dass trotz Bauch noch passt) und dazu dann noch einen Cardigan (denn es ist ja noch recht kalt) - so kommt Frau eigentlich relativ weit ohne mega viele Umstandskleidung kaufen zu müssen. Ansonsten kann ich auch noch weite Hemdblusen empfehlen (die du danach auch noch tragen kannst)

    Liebste Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  3. Da lese ich deinen Beitrag jetzt erst.. Der scheint vollkommen an mir vorbei gezogen zu sein. Ich freue mich für dich! Also ich habe gegen ein Schwangerenbilder absolut nichts einzuwenden! Ich werde auch weiterhin deinem Blog treu bleiben und bin sehr gespannt was du uns in den nächsten monaten berichten wirst! Alles Gute!

    AntwortenLöschen